Einstellungstest Fragen

Einstellungstest starten

Um vernünftige und verwertbare Ergebnisse zu erzielen, solltes Du Dich genau auf die Fragen konzentrieren. Nimm diesen Test ernst, denn dieser Test geht ins eingemachte.

Einstellungstest Fragen Allgemeinwissen:

Eignungstest Fragen zum Thema Sprache und Schrift:

Einstellungstest Gedächnis:

Berufseignungstest Intelligenz:

Einstellungstest – Leistungs und Konzentrationstest:

Einstellungstest Persönlichkeitstest:

Einstellungstest

Die Fragen im Einstellungstest sind meist nicht so kompliziert, wie sie auf den ersten Blick aussehen. Vor allem im Bereich Mathematik gibt es meist keinen Grund, sich Sorgen zu machen. In vielen Schulen ist es heute üblich, mit den Schülern genau die Rechenarten zu üben, die standardmäßig im Einstellungstest in jedem Beruf gefragt sind.

Wichtig: Viele Lehrer verschieben gern den Lehrplan, um ihre Klasse auf die Anforderungen im Aufnahmetest vorzubereiten. Oftmals benötigt es hier nur die Initiative der Schüler selbst, um eine Übungsstunde im Dreisatz, der Prozentrechnung oder im Kopfrechnen zu erhalten.

Beim Einstellungstest werden keine Fragen gestellt, die man erst nach einem Jahr Lehrzeit beantworten kann. Auch die Fragen zum Beruf oder zur Firma gehen nicht sehr ins Detail. Um Fragen zum Beruf zu beantworten, hilft meist die Lektüre der Berufsbeschreibung. Hier kann man sowohl die täglichen Aufgaben als auch die Inhalte der Ausbildung erkennen. Zudem findet man hier auch den Schulabschluss und die wichtigen Schulfächer, die für jeden Beruf angegeben sind.

Achtung: Durch die Angabe des Schulabschlusses und der wichtigen Fächer ergeben sich Hinweise zum Wissensstand, der für den Eignungstest von den Bewerbern erwartet wird. Ist ein Realschulabschluss notwendig, beziehen sich die meisten Fragen auf den Schulstoff der 9. und 10. Klasse.

Natürlich sollen auch die Bewerber beim Einstellungstest Fragen stellen. Hierzu haben sie vor allem im Einzel-Assessment, dem persönlichen Gespräch mit dem Tester Gelegenheit. Vielfach sind sogar die Fragen des Bewerbers Gegenstand des Tests.

Hier wird geprüft, ob sich der Bewerber über seine Ausbildung, den Betrieb und den Beruf im allgemeinen Gedanken gemacht hat. Kann man sich auf das Einzel-Assessment im Allgemeinen nicht vorbereiten, so kann man sich die Fragen, die man selbst stellen will, doch vorher gut überlegen.

Tipp: Wer sich vorher gut über den Beruf, den Betrieb und den Wirtschaftszweig informiert, kann mit Fragen sein Interesse gut herausstellen. Zum Beispiel sind Fragen nach dem Verdienst nach der Ausbildung nicht günstig, Fragen nach den Weiterbildungsangeboten und den Qualifizierungsangeboten jedoch eine gute Gelegenheit, sein Engagement für die Firma und den Beruf zu zeigen.

Tipps und Tricks zum Eignungstest: