Schriftlicher Einstellungstest

Ein schriftlicher Einstellungstest ist der Hauptbestandteil eines jeden Auswahlverfahrens. Angefangen bei den Wissenstests im Multiple-Choice-Verfahren, die ebenfalls unter die Kategorie schriftlicher Einstellungstest fallen, bis hin zu schriftlichen Aufgaben, die von den Bewerbern gelöst werden müssen, nimmt dieser Aufnahmetest oft mehr als die Hälfte der Testzeit ein.

Wichtig: Ein schriftlicher Einstellungstest gibt nicht nur Auskunft über die Qualität der Bewerber bezüglich der deutschen Sprache. Mit einer Handschriftenanalyse lässt sich noch viel mehr erfahren.

Den schriftlichen Einstellungstest mit diesem Eignungstest online üben

Übe den schriftlichen Einstellungstest online

Vor einer Handschriftenanalyse braucht niemand Angst zu haben. Zwar kann man sehr tiefe Rückschlüsse ziehen, doch im Einstellungstest vor der Ausbildung geht es meist hauptsächlich um die Überprüfung der Handschrift und vielleicht, ob es sich um einen starken oder angepassten Charakter handelt. Die Handschrift jedoch ist sehr wichtig, denn letztlich geht es darum, ob man lesen kann, was der Bewerber geschrieben hat.

Tipp: Niemand muss gestochen scharf schreiben können, doch sollte man sich um eine flüssige, gut leserliche Handschrift bemühen. Eine unsaubere Handschrift, die fahrig wirkt, kann als Desinteresse gedeutet werden. Oftmals werden unleserlich geschriebene Antworten als Fehler angesehen und der Bewerber erhält weniger Punkte.

Wichtiger jedoch als die Handschrift sind Rechtschreibung und Grammatik. Vor allem, wenn Fragen schriftlich beantwortet werden müssen, wird hierauf Wert gelegt. Allgemeinwissen ist wichtig, doch auch die korrekte Schreibweise von Persönlichkeiten oder Orten wie dem Taj Mahal gehören mit in das Gesamtbild über das Allgemeinwissen. Daher sollte man bei der Vorbereitung auf einen Einstellungstest nicht nur das pure Wissen, sondern auch die Schreibweise trainieren, um hier ganz sicher zu sein.

Achtung: Es sieht zwar sauberer aus, aber den Fragebogen sollte man in Schreibschrift und nicht in Druckschrift bearbeiten. Vor allem sollte man nicht ausschließlich in Großbuchstaben schreiben, sondern ein ordentliches Schriftbild vorweisen können.

Schlussendlich gibt ein schriftlicher Einstellungstest auch einen Hinweis auf die sprachliche Ausdrucksfähigkeit. Anhand von Definitionsaufgaben, Aufsätzen oder Zusammenfassungen werden die Bewerber im Einstellungstest dahingehend geprüft, ob sie Sätze fehlerfrei und wortgewandt formulieren können oder ob der Wortschatz nur eine begrenzte Ausarbeitung eines Themas zulässt.

Schriftlicher Eignungstest

Führen Sie alle Aufgaben so durch, als befänden Sie sich in einer realen Testsituation!

 

1. Übungsaufgabe:

 

Notieren Sie 3 Schlagzeilen der heutigen Zeitung und beschreiben Sie den Inhalt des Artikels!

 

2. Eignungstestaufgabe:

 

Beschreiben Sie die Gründe, weshalb Sie sich für diesen Ausbildungsplatz beworben haben.

 

3. Auswahltestaufgabe:

 

Schreiben Sie eine Argumentation zu dem Thema „Führerschein ab 16“.

 


4. Einstellungstestfrage:

schriftlicher-einstellungstest
5. Bewerbertest Frage:

 

Beschreiben Sie den Weg von ihrem Zuhause zur Schule in möglichst genauen Worten.

 

Einstellungstest Lösungen:

2.) Hier sollte der Bewerber nicht nur schreiben, dass ihn der Beruf interessiert oder er ihn erlernen möchte, weil auch sein beispielsweise Vater in diesem Beruf tätig ist. Auf persönliche Neigungen sollte der Bewerber zwar eingehen und erläutern, dass er die Bewerbungsvoraussetzungen erfüllt, gleichzeitig sollte er aber sein Wissen über den Beruf sowie seine Pläne für die berufliche Zukunft in die Argumentation einfließen lassen.

 

3.) Dabei sollten Sie eingehen auf:
–    Pro / Kontra
–    Belege für die Thesen
–    Aktuelle Situation
–    Wahrscheinlichkeit der Umsetzung

 

4.)

Lösung: Wer eine Berufsausbildung beginnt, wird sicherlich bald feststellen, dass nichts mehr so ist wie in der Schule.

Lösung: Die öffentlichen Kassen werden gefüllt durch Steuern, Abgaben und Bußgelder der Bürger.

Lösung: In Anlehnung an unser Telefonat vom gestrigen Tag erlauben wir uns, Ihnen ein Angebot über die besprochenen Leistungen zu unterbreiten.

Lösung: Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass es uns unter den gegebenen Umständen nicht möglich ist, die Geschäftsbeziehungen zu Ihrem Unternehmen aufrecht zu erhalten.