Seite wählen

Aktualisiert am 1. November 2020 von Ömer Bekar

Infos zu Synonym erkennen

Das Erkennen von Synonymen ist ein Test Ihres Wortschatzes.

Die korrekte Schreibweise erkennen, Lücken auffüllen, Gegenteile finden, Begriffe zuordnen, Sätze puzzeln: Ein Einstellungstest enthält viele verschiedene Aufgaben rund um die deutsche Sprache. Dazu gehören auch Übungen, bei denen Sie das Synonym zu einem vorgegebenen Begriff erkennen müssen. Nur: Was sind Synonyme überhaupt? Wie sehen die Aufgaben aus? Und wie lassen sich die Aufgaben am besten lösen? Das erklären wir Ihnen in diesem Beitrag! Außerdem haben wir einen Test für Sie, mit dem Sie Ihr Wissen überprüfen können.

Bei einem Einstellungstest müssen Sie in verschiedensten Bereichen unter Beweis stellen, was Sie drauf haben. Allgemeinwissen, Mathe, logisches Denken oder Merkfähigkeit stehen zum Beispiel auf dem Prüfstand.

Außerdem gehört ein Deutschtest zu den typischen Inhalten. Und im Rahmen des Deutschtests kann es auch darum gehen, Synonyme zu erkennen. Was es damit auf sich hat und wie Sie die Aufgaben schnell durchschauen, verraten wir Ihnen jetzt.

Was sind Synonyme?

Ein Synonym ist ein Wort, das entweder die gleiche oder zumindest eine sehr ähnliche Bedeutung hat wie ein anderes Wort. Können Sie in einem Satz ein Wort oder eine Wortgruppe gegen einen anderen Begriff austauschen, ohne dass sich der Sinn oder die Aussage verändert, handelt es sich um ein Synonym.

Andere Besucher lesen gerade ►  Einstellungstest Rechtschreibung

Werden zwei Begriffe verwendet, um damit das Gleiche auszudrücken, wird auch davon gesprochen, dass diese Begriffe synonym verwendet werden. Echte Synonyme, also Wörter mit exakt derselben Bedeutung, sind allerdings selten. Samstag und Sonnabend oder Aufzug und Fahrstuhl sind Beispiele.

Häufiger ist es so, dass Wörter nur eine sehr ähnliche Bedeutung im jeweiligen Zusammenhang haben. Und das hat auch seinen guten Grund. Denn sonst würde es wenig Sinn machen, dass ein Sachverhalt mit verschiedenen Wörtern beschrieben werden kann. Hinzu kommt, dass sich manche Synonyme aus Dialekten und regionalen Sprachstilen ergeben. So heißt es in einigen Gegenden zum Beispiel Brötchen und Frikadelle, während woanders von der Semmel und der Bulette die Rede ist.

In Texten und Gesprächen sorgen Synonyme jedenfalls für Abwechslung. Schließlich wäre es ziemlich langweilig, wenn etwa in einem Aufsatz ständig nur die gleichen Wörter zum Einsatz kämen. Außerdem ermöglichen Synonyme, mit Nuancen zu spielen. So hat beispielsweise die Aussage „Er läuft um sein Leben.“ die gleiche Bedeutung wie „Er rennt um sein Leben“. Trotzdem klingt die zweite Formulierung noch ein bisschen dramatischer.

Wie werden Aufgaben zu Synonymen bei Einstellungstests gestellt?

So ziemlich jeder Einstellungstest enthält einen Abschnitt, der sich mit der deutschen Sprache befasst. Denn ein sicherer Umgang mit der deutschen Sprache zählt nun einmal zu den grundlegenden Voraussetzungen im Beruf und im Miteinander.

Dabei kann der Deutschtest aber recht unterschiedlich gestaltet sein. Mal müssen Sie einen Aufsatz schreiben, mal steht ein Diktat auf dem Programm. Dazu kommen verschiedene Aufgaben, die sich mit Rechtschreibung und Grammatik beschäftigen.

Ein weiterer Bereich ist der Wortschatz. Und in diesem Themenfeld sind auch die Übungen angesiedelt, bei denen Sie Synonyme erkennen müssen. Die Aufgaben werden dabei in aller Regel als sogenannte Multiple-Choice-Aufgaben gestellt. Das heißt: Ein Wort wird vorgegeben. Dazu werden mehrere Lösungsvorschläge genannt. Sie müssen dann aus diesen Begriffen das Synonym für das Wort aus der Aufgabenstellung erkennen. Und normalerweise ist nur eine Lösung richtig.

Andere Besucher lesen gerade ►  Einstellungstest Deutsch

Offene Fragen kommen bei einem Einstellungstest eher selten vor. Eine offene Frage wäre eine Übung, bei der Sie selbst ein Synonym für das vorgegebene Wort finden müssten. Eine Variante der Aufgaben ist die Zuordnung von Fremdwörtern. Auch hier wird Ihnen ein Wort genannt. Aus den Lösungsvorschlägen müssen Sie den Begriff auswählen, der der deutschen Übersetzung entspricht.

Daneben gibt es die Form, dass Sie in der Aufgabe eine Gruppe aus Synonymen sehen. Die Begriffe haben also alle eine ähnliche Bedeutung. Nur ein Wort passt nicht dazu. Dieses Wort, das etwas anderes bedeutet und somit kein Synonym ist, müssen Sie erkennen.

Wie gehe ich am besten vor, um das Synonym zu erkennen?

Um eine Aufgabe zu lösen, können Sie natürlich das vorgegebene Wort betrachten und anschließend mit den Lösungsvorschlägen abgleichen. Allerdings ist das mitunter nicht ganz so einfach. Denn die Antwortmöglichkeiten sind gerne so ausgewählt, dass sich die Begriffe durchaus ähnlich sind. Manchmal ist auch das Gegenteil eingestreut, um Sie auf eine falsche Fährte zu locken.

Eine gute Strategie ist deshalb, wenn Sie sich zunächst selbst überlegen, was das Wort aus der Aufgabenstellung bedeutet und wie Sie es ersetzen würden. Anschließend können Sie Ihre Lösung mit den Antwortmöglichkeiten abgleichen. Sollte Ihre Lösung nicht darunter sein, wählen Sie das Wort aus, das Ihrer Idee am nächsten kommt.

Können Sie die richtige Antwort so nicht herausfinden, können Sie nach dem Ausschlussprinzip vorgehen. Dazu streichen Sie für sich zunächst die Antworten weg, die auf keinen Fall in Frage kommen. Optimal ist natürlich, wenn so am Ende nur noch eine Lösung übrig bleibt. Haben Sie zwei Lösungen zur Auswahl, raten Sie zur Not.

Übrigens: Um sich auf den Test vorzubereiten, können Sie sich Wörter überlegen oder Sätze aus Texten auswählen und versuchen, sie umzuformulieren. So trainieren Sie Synonyme. Und diese Übung können Sie auch zwischendurch jederzeit einbauen. Rätsel und Wortspiele sind eine weitere gute Möglichkeit, um am Wortschatz zu feilen.

Synonym erkennen: 10 Aufgaben zum Üben

Theorie ist schön und gut. Doch am besten können Sie ein Synonym aufspüren und das Erkennen üben, wenn Sie entsprechende Aufgaben lösen. Und damit Sie gleich loslegen können, haben wir einen kleinen Test für Sie vorbereitet. Viel Spaß!

Andere Besucher lesen gerade ►  Einstellungstest Diktat

1. Was ist ein Synonym für “Schwur”?

a) Antwort
b) Versprechen
c) Gelübde
d) Geheimnis


2. Die gleiche Bedeutung wie “Disput” hat …?

a) Herrscher
b) Auseinandersetzung
c) Gespräch
d) Lagerung


3. “schwierig” hat nahezu die gleiche Bedeutung wie …?

a) heikel
b) bedrohlich
c) unklar
d) fraglich


4. Wie lautet ein Synonym für “Transfer”?

a) Beförderung
b) Wirksamkeit
c) Nachbildung
d) Übertragung


5. Welches Wort passt vom Sinn her nicht zu den anderen Begriffen?

a) aufdecken
b) aufklären
c) ans Licht kommen
d) enthüllen


6. Was ist ein Synonym für “aristokratisch”?

a) aufmüpfig
b) adelig
c) reich
d) hochnäsig


7. “Zwist” ist gleichbedeutend mit …?

a) Tanz
b) Streit
c) Faden
d) Gummi


8. Wie lautet der deutsche Begriff für “Emigration”?

a) Auswanderung
b) Einwanderung
c) Ausstoß
d) Eingliederung


9. Welches Wort können Sie nicht synonym zu den anderen Begriffen verwenden?

a) verstehen
b) begreifen
c) nachvollziehen
d) erklären


10. Wodurch können Sie “Geldschein” ersetzen?

a) Münze
b) Währung
c) Banknote
d) Moneten


Lösungen

1. c, 2. b, 3. a, 4. d, 5. c (Aufdecken, aufklären und enthüllen sind aktive Tätigkeiten. Damit der Sinn erhalten bleibt, müsste ein weiteres Synonym dazu “ans Licht bringen“ heißen.) , 6. b, 7. b, 8. a, 9. d (Erklären wäre die Tätigkeit, die vorher erfolgen müsste, um zu verstehen, begreifen oder nachzuvollziehen.), 10. c