Einstellungstest Rechentest

Aktualisiert am 17. August 2023 von Ömer Bekar

Aktualisiert am 17. August 2023 von Ömer Bekar

einstellungstest-rechentestVielleicht haben Sie bereits eine Weile auf unserer Seite nach hilfreichen Inhalten zur Prüfungsvorbereitung auf den Einstellungstest recherchiert. Wenn ja, sind sie wahrscheinlich auch über unseren Einstellungstest Mathe, den Einstellungstest Mathematisches Denken Maße und Gewichte sowie den Einstellungstest Mathematisches Denken Textaufgaben gestolpert. In Anbetracht der dort dargestellten Aufgaben erscheinen Ihnen die folgenden Aufgaben vielleicht lächerlich einfach, doch das sind Sie nur auf den ersten Blick. Der Hintergrund dieser Aufgaben ist nämlich genau der: Sie in vermeintlicher Sicherheit zu wiegen, doch im Grunde zu prüfen, ob Sie auch bei vermeintlich leichten Aufgaben noch auf die Details achten, die hier einen entscheidenen Einfluss auf das Endergebnis haben.

Einstellungstest Rechentest

Rechentest Übungsaufgabe 1: Je nach Einzelergebnis wird weiter verfahren

Häufig wird diese Aufgabenform als „Rechenaufgabe mit Hindernissen“ beschrieben, denn Sie müssen zunächst Zwischenergebnisse bilden, um diese anschließend nach bestimmten Vorgaben miteinander verrechnen zu können. So lautet die Vorgabe: Sie sehen zwei Rechenaufgaben, die untereinander stehen.

  1. Ist das Ergebnis, das in Zeile 1 herauskommt größer als das Ergebnis aus der zweiten Zeile, gilt: Zeile (1) – Zeile (2) = Gesamtergebnis.
  2. Ist das Ergebnis das in Zeile 1 herauskommt kleiner als das Ergebnis aus der zweiten Zeile, gilt: Zeile (2) – Zeile (1) = Gesamtergebnis.
  3. Ist das Ergebnis das in Zeile 1 herauskommt identisch mit dem Ergebnis aus der zweiten Zeile, so gilt: Zeile (1) + Zeile (2) = Gesamtergebnis.
Andere Besucher lesen gerade ►  Einstellungstest Wegeplan

Für die folgenden Aufgaben haben Sie genau eine Minute Bearbeitungszeit. Decken Sie die kursiv gedruckten Zahlen und Antworten ab, denn diese sind die Lösung der gestellten Aufgabe.

Zeile 1 7 + 14 – 2 = 19
Zeile 2 26 + 4 – 13 = 17
Es gilt Fall (a/b/c) a = 2

 

Zeile 1 66 – 33 + 15 = 48
Zeile 2 12 + 123 – 56 = 79
Es gilt Fall (a/b/c) b = 31

 

Zeile 1 34 + 69 – 55 = 48
Zeile 2 12 + 12 + 12 = 36
Es gilt Fall (a/b/c) a = 12

 

Zeile 1 14 + 11 – 5 = 20
Zeile 2 198 + 22 – 76 = 144
Es gilt Fall (a/b/c) b = 124

 

Zeile 1 34 – 12 + 6 = 28
Zeile 2 48 + 8 – 28 = 28
Es gilt Fall (a/b/c) c = 56

 

Zeile 1 37 – 16 + 29 = 50
Zeile 2 95 – 50 + 5 = 50
Es gilt Fall (a/b/c) c = 100

 

Zeile 1 55 – 33 + 22 = 44
Zeile 2 55 + 22 – 33 = 44
Es gilt Fall (a/b/c) c = 88

 

Zeile 1 12 + 24 + 36 + 48 = 120
Zeile 2 72 – 64 – 8 = 0
Es gilt Fall (a/b/c) a = 120

 

Rechentest Übungsaufgabe 2: Machen Sie sich auf die Suche …

Unterschätzen Sie die folgende Aufgabe nicht, nur weil die Aufgabe vermeintlich harmlos wie folgt lautet: Markieren Sie in der folgenden Tabelle alle Zahlen, die durch die Zahl 8 teilbar sind, ohne dass sich ein Rest ergibt.

18 15 22 36 5 9 22 1 2 33
59 98 66 55 23 156 11 21 336 221
54 95 65 32 12 15 236 15 48 78
15 54 97 87 54 65 32 12 12 15
98 56 465 78 98 67 58 95 63 69
312 15 19 56 98 48 45 98 24 78
87 65 12 32 45 32 11 99 66 88
11 22 54 76 57 48 00 26 32 66
695 112 556 659 448 541 359 536 669 550
56 86 111 269 129 127 539 115 549 513

 

Lösung:

 
  • Einstellungstest Komplettkurs für alle Berufe
  • Aktuelle Fragen aus diesem Jahr
  • Alle Testfelder vorhanden
  • Schritt-für-Schritt-Erklärungen aller Lösungen
  • Online sofort durchführbar
  • über 4500 aktuelle Fragen und Antworten

Zugang freischalten

 
18 15 22 36 5 9 22 1 2 33
59 98 66 55 23 156 11 21 336 221
54 95 65 32 12 15 236 15 48 78
15 54 97 87 54 65 32 12 12 15
98 56 465 78 98 67 58 95 63 69
312 15 19 56 98 48 45 98 24 78
87 65 12 32 45 32 11 99 66 88
11 22 54 76 57 48 00 26 32 66
695 112 556 659 448 541 359 536 669 550
56 86 111 269 129 127 539 115 549 513

 

Andere Besucher lesen gerade ►  Einstellungstest Buchstaben / Zahlen / Kombinationen

Wie ist es um Ihr grundsätzliches Konzentrationsvermögen bestellt?

Bereits außerhalb einer stressigen Prüfungssituation fällt jedem aufmerksamen Beobachter mit selbstkritischem Blick auf, dass er ab und an vom Thema abschweift. Wer sich vergleichsweise schnell wieder gedanklich zurückbringen kann, kann hier von Glück sprechen oder vielmehr von einer ausgeprägten Konzentrationsfähigkeit, die sich wahrscheinlich bereits in der Schule gezeigt hat und sich vermutlich bis ins Berufsleben durchgezogen hat. Glückwunsch dazu.

Wer nicht mit einem guten Konzentrationsvermögen gesegnet ist, sollte regelmäßig ein paar Trainingseinheiten einlegen, um genau diese Fähigkeit zu optimieren – nicht nur, weil etwa der Einstellungstest Rechentest oder ein anderer Konzentrationstest ansteht, sondern vielmehr, um sich sowohl beruflich als auch privat besser konzentrieren zu können, denn: Die Konzentrationsfähigkeit eines Menschen ist trainierbar. Neben dem Absolvieren von Trainingsaufgaben, die wir Ihnen hier bereits vorgestellt haben, helfen auch diese Tipps dabei, sich langfristig besser konzentrieren zu können:

  • Grundsätzlich gilt: Ausreichend, gut und tief zu schlafen wirkt wahre Wunder, um die Konzentrationsfähigkeit zu stärken und das ist sogar biologisch erklärbar, denn im Schlaf wird quasi einmal durchs Gehirn geputzt und alles Unnütze wird dabei weggefegt. So gibt’s tagsüber weniger Anreize, abzuschweifen und über Unnützes nachzudenken. Das hilft, sich aufs Wesentliche zu konzentrieren.
  • Jetzt mal Hand aufs Herz: Wie oft greifen Sie zum Smartphone, um schnell mal nachzusehen, wer gerade via Messenger geschrieben hat oder die Mails zu checken. Um konzentriert zu arbeiten, ist das wahrlich Gift – ebenso wie andere ablenkende Geräusche übrigens. Tipp: Radio, Fernseher, Handy, Telefon und Türglocke auszuschalten sind die besten Tipps, wenn Sie sich ganz gezielt auf eine Arbeit konzentrieren möchten.
  • Nachdem neben dem Schlafen auch das Essen und das Trinken zu den wichtigsten Tagesritualen gehört, gilt es auch hier, keine Fehler zu machen. Getrunken werden soll reichlich, am besten Wasser oder Ungesüßtes. Wer sich fragt, warum nach dem Essen immer die belächelte “Fressnarkose” einsetzt, der erkennt damit nur eine biologische Tatsache: Wenn der Körper etwas zu essen bekommt, konzentriert er sich auf die Verarbeitung des Essens – und hat keine Kraft mehr übrig für die Konzentrationsleistung des Menschen. Aus diesem Grund empfehlen Ernährungsprofis auch mittags auf leichte Kost zu setzen – dann klappt’s auch nachmittags noch mit der Konzentration.
  • Pausen sind wichtig, um einen Energieschub zu bekommen. Das ist eine Tatsache, die auch diejenigen berücksichtigen sollten, die nur den Schreibtisch verlassen, um auf die Toilette zu wandern. Die vermeintliche Zeitersparnis, wenn die Pausen nicht eingelegt werden, ist minimal, denn: Ohne Energiekick dauert die Arbeit anschließend nochmal so lang.
Andere Besucher lesen gerade ►  Einstellungstest Tabellen Konzentrationstest

FAQ

Was ist ein Rechentest im Einstellungstest?

  • Prüfung der mathematischen Fähigkeiten
  • Bestandteil vieler Einstellungstests
  • Grundlegende Rechenarten und Zahlenverständnis

Welche Aufgaben können in einem Rechentest vorkommen?

  • Grundrechenarten (Addition, Subtraktion, Multiplikation, Division)
  • Prozentrechnung und Zinsrechnung
  • Bruchrechnung und Dreisatz
  • Textaufgaben

Wie kann man sich auf einen Rechentest vorbereiten?

  • Wiederholung der Grundlagen
  • Üben mit Rechentest Mustern
  • Zeitmanagement und Strategien trainieren

Sind Taschenrechner im Rechentest erlaubt?

  • Meistens nicht erlaubt
  • Abhängig von den Testvorgaben
  • Manuelle Rechenfähigkeiten gefragt

Wie wichtig ist Zeitmanagement im Rechentest?

  • Häufig zeitlich begrenzte Tests
  • Schnelles und präzises Rechnen erforderlich
  • Priorisierung von Aufgaben und Strategien

Welche Fehler sollte man im Rechentest vermeiden?

  • Flüchtigkeitsfehler
  • Zu lange bei einer Aufgabe verweilen
  • Unvollständige oder fehlende Antworten

Kann man im Rechentest Punkte für den Lösungsweg erhalten?

  • Je nach Test unterschiedlich
  • Manche Tests bewerten Lösungswege
  • Korrekter Lösungsweg kann bei richtiger Antwort zusätzliche Punkte bringen

Wie kann man seine Rechenfähigkeiten für den Rechentest verbessern?

  • Regelmäßiges Üben
  • Nutzung von Lernmaterialien und Übungstests
  • Anwendung im Alltag zur Festigung

Sind Rechentests branchenspezifisch?

  • Grundsätzliche Rechenfähigkeiten in vielen Branchen relevant
  • Fachspezifische Rechenaufgaben je nach Berufsfeld
  • Schwerpunktsetzung variiert

Wie werden die Ergebnisse im Rechentest bewertet?

  • Richtige Antworten zählen Punkte
  • Oft Vergleich mit anderen Bewerbern
  • Mindestpunktzahl oder Durchschnittsnote als Bewertungsmaßstab

Welche Rolle spielt der Rechentest im Gesamtergebnis des Einstellungstests?

  • Ein Teilbereich der Gesamtbewertung
  • Gewichtung abhängig von Berufsfeld und Arbeitgeber
  • Gute Leistung im Rechentest kann Schwächen in anderen Bereichen ausgleichen

Sollte man sich während des Rechentests Notizen machen?

  • Hilfreich zur Kontrolle und Nachvollziehbarkeit von Rechenschritten
  • Unterstützung bei komplexeren Aufgaben
  • Zeitmanagement beachten, um nicht zu viel Zeit mit Notizen zu verbringen

Wie geht man mit Unsicherheit oder Nervosität im Rechentest um?

  • Entspannungstechniken vor und während des Tests
  • Sorgfältige Vorbereitung und Übung
  • Fokussierung auf die eigene Leistung und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten

Gibt es Tipps für das Lösen von Textaufgaben im Rechentest?

  • Sorgfältiges Lesen und Erfassen der Informationen
  • Notieren von Schlüsselinformationen und Rechenschritten
  • Schritt-für-Schritt-Ansatz zur Lösung

Wie kann man seine Konzentration beim Rechentest verbessern?

  • Ausreichend Schlaf und Erholung vor dem Test
  • Stressreduktion und Entspannungstechniken
  • Fokussierung auf die Aufgaben und Vermeidung von Ablenkungen

Sollte man schwierigere Aufgaben im Rechentest überspringen?

  • Priorisierung leichterer Aufgaben für schnelle Punkte
  • Markieren schwieriger Aufgaben für spätere Bearbeitung
  • Zeitmanagement, um für alle Aufgaben genügend Zeit einzuplanen

Gibt es Besonderheiten bei Rechentests für bestimmte Altersgruppen?

  • Schwierigkeitsgrad und Anforderungen je nach Zielgruppe angepasst
  • Schul- oder Ausbildungsstand berücksichtigt
  • Ältere Bewerber können auf mehr Lebens- und Berufserfahrung zurückgreifen

Wie kann man seine Genauigkeit beim Lösen von Rechenaufgaben verbessern?

  • Übung und Wiederholung zur Festigung der Grundlagen
  • Kontrolle der Rechenschritte während der Bearbeitung
  • Vermeidung von Hektik und Zeitdruck

Welche Rolle spielt die Mathematik-Note in der Schule für den Rechentest im Einstellungstest?

  • Zeigt grundlegende mathematische Fähigkeiten
  • Kann als Indikator für das Abschneiden im Rechentest dienen
  • Vorbereitung und Übung für den Rechentest trotzdem wichtig, um aktuelle Fähigkeiten zu demonstrieren

Wer schreibt hier?

Herzlich willkommen auf einstellungstest-fragen.de! Mein Name ist Ömer Bekar Seit 2004 bin ich in der Branche der Eignungsdiagnostik tätig. Wir sind kein Verlag, sondern direkt aus der Praxis kommende Experten. Wir gestalten Eignungsauswahlprozesse für Behörden, Unternehmen und Schulen. Mit uns hast du Partner an der Seite, der zahlreiche Einstellungstests mit tausenden von Teilnehmern für Berufe wie Polizei, Verwaltung und viele andere durchgeführt hat. Wir haben Bewerber qualifiziert für die wichtigsten Unternehmen und Behörden, einschließlich der drei bekanntesten Telekommunikationsunternehmen in Deutschland. Auf unserer Plattform bieten wir dir zielgenaue und effektive Vorbereitungskurse an, die auf valide Erhebungen und wissenschaftlich fundierte Testverfahren basieren. Vertrau auf unsere Erfahrung und bereite dich mit uns optimal vor!

Einstellungstest üben

Das Einstellungstest-Übungsmodul bietet eine umfassende Vorbereitung auf Einstellungstests für verschiedene Berufe. Es beinhaltet Übungen zu

  • Symbolerkennung
  • Stadtplan-Interpretation
  • Mathematik
  • logischem Denken
  • Sprachkenntnissen in Englisch und Deutsch
  • sowie EDV und IT.

Dieser kostenpflichtige Kurs deckt alle relevanten Themenbereiche ab, um die Teilnehmer optimal auf Einstellungstests vorzubereiten.

Modul: Mathematik & Logik

Die aufgeführten Themen sind ein kleiner Auszug aus dem umfangreichen, kostenpflichtigen Kurs „Einstellungstest-Trainingscenter für alle Berufe“. Sie decken wichtige Bereiche ab, die in Einstellungstests für verschiedenste Berufsfelder relevant sind und bieten eine solide Grundlage für eine erfolgreiche Vorbereitung.

Modul: Sprachkenntnisse

Dies ist ein kleiner Auszug aus dem umfassenden, kostenpflichtigen Kurs “Einstellungstest-Trainingscenter für alle Berufe“. Die Themen Deutsch, Englisch und Rechtschreibung sind essentiell für eine Vielzahl von Berufen und stellen einen wichtigen Teil der Vorbereitung auf Einstellungstests dar. Dieser Kurs bietet eine gezielte Vorbereitung in diesen und weiteren relevanten Bereichen.

Modul: Wissen & Kreativität

Dies ist nur ein kleiner Teil aus unserem kostenpflichtigen Kurs “Einstellungstest-Trainingscenter für alle Berufe“, der eine umfassende Vorbereitung auf Einstellungstests in verschiedenen Berufsfeldern bietet.

Modul: EDV & Technik

  • Einstellungstest EDV: Testet grundlegende bis fortgeschrittene Kenntnisse in EDV und Computertechnologien.
  • Einstellungstest IT: Spezialisierte Fragen und Aufgaben zur Überprüfung von IT-Wissen und -Fähigkeiten.
  • Einstellungstest Technik: Bewertet technisches Verständnis und Fähigkeiten in verschiedenen technischen Disziplinen.

Diese Themen sind ein kleiner Ausschnitt aus unserem umfangreichen, kostenpflichtigen Kurs “Einstellungstest-Trainingscenter für alle Berufe“. Sie decken spezifische Bereiche wie EDV, IT und Technik ab, die für zahlreiche berufliche Einstellungstests von Bedeutung sind.

Modul: Fachgebiete

Diese Auswahl an Themen stellt einen kleinen Teil unseres “Einstellungstest-Trainingscenter für alle Berufe” dar. Der Kurs bietet einen tiefen Einblick in Fachgebiete wie Chemie, Verwaltung, Geschichte und mehr, umfassend aufbereitet, um Bewerber optimal auf Einstellungstests in verschiedenen Berufsfeldern vorzubereiten.