Seite wählen

Kurzzeitgedächtnis trainierenWer kennt das nicht: Noch vor wenigen Sekunden hat Ihnen ein Kollege oder Geschäftspartner sehr wichtige Informationen übermittelt und schon sind sie wieder vergessen. So sehr Sie sich auch anstrengen, es scheint aussichtslos. Die Daten sind nicht nur verschwunden, es ist im schlimmsten Fall sogar so, als hätten Sie sie nie gehört. Vielleicht gehören Sie zu den Betroffenen, die sich einfach nichts lange merken können. Dabei ist das gerade in unserer heutigen Welt, wo es um den immer schnelleren Austausch von immer mehr Nachrichten, Zahlen und Fakten geht, so wichtig. Die Passwörter, die Sie im Internet auf den unzähligen Plattformen eingeben müssen, mehren sich – und es ist nur noch ein undurchschaubarer Dschungel, der Sie immer weiter verwirrt. Jetzt steht auch noch der Einstellungstest Ihres Traumjobs vor der Tür. Doch wussten Sie, dass Sie Ihr Kurzzeitgedächtnis gezielt trainieren können?

Sie brauchen nicht in Verzweiflung geraten und glauben, dass die Gedächtnisleistung Teil der Vererbung sei und dass damit manche eben mehr Glück gehabt haben als andere. Dem ist nämlich nicht so und ein weniger gutes Kurzzeitgedächtnis ist auch nicht als Störung anzusehen. Das Gehirn und seine Leistung können trainiert werden. Das sind gute Neuigkeiten für Sie. Denn so können Sie sich perfekt auf den Eignungstest vorbereiten.

In diesem Beitrag erfahren Sie, was Ihr Kurzzeitgedächtnis ist und was es leisten kann. Sie bekommen einen Überblick über Trainingsmethoden, die Sie sowohl unterwegs als auch in Ihrem privaten Umfeld ganz einfach nachmachen können. Dazu erhalten Sie wertvolle Tipps, wo und wie Sie online ganz bequem Ihr Gedächtnis wieder auf Hochleistung bringen können. Lesen Sie weiter und fangen Sie noch heute an, Ihr Problem zu lösen!

Was ist das Kurzzeitgedächtnis?

Vielleicht haben Sie schon mal die Telefonnummer von jemandem mündlich mitgeteilt bekommen und nach dem Hören in Ihr Handy eingetippt. Dann konnten Sie wahrscheinlich feststellen, dass die Zahlen nur eine kurze Zeit in Ihrem Gedächtnis gespeichert werden konnten. Hätte man Sie zwei Stunden danach noch einmal gefragt, wie die Nummer lautete, hätten Sie sie gewusst?

Ein anderes Beispiel, das Ihnen bekannt sein könnte, ist Ihr Einkaufszettel. Sie haben ihn sorgfältig geschrieben und gehen dann in den Supermarkt. Im Laden angekommen merken Sie, dass Sie den Zettel zu Hause vergessen haben, und Sie versuchen, sich angestrengt an das zu erinnern, was darauf stand. Das ist mitunter nicht so leicht. Schon gar nicht, wenn Ihr Kurzzeitgedächtnis nicht so gut ist, wie Sie sich das wünschen.

Ihr Kurzzeitgedächtnis ist nicht nur für das Erinnern zuständig, sondern auch dafür, dass Sie lernen, rechnen, lesen, schreiben und denken können. Es spielt also auch im Erlernen und im Ausbau Ihrer kognitiven Fähigkeiten eine große Rolle.

In welcher Umgebung Sie sich auch befinden, in Ihrem Gehirn werden zunächst alle Eindrücke und Informationen, die von außen auf Sie zukommen, empfangen und sensorisch erfasst. Dort stehen Sie rund zwei Sekunden zur Verfügung und werden dann weiter bearbeitet. Je nachdem, ob die Daten als relevant oder weniger wichtig eingestuft werden, kommt es zu einer Weiterleitung oder Löschung ebendieser.

Damit die Informationen auch in Ihr Kurzzeitgedächtnis gelangen können, müssen Sie sich auf sie konzentrieren und sie, wenn möglich, wiederholen. Da die Gedächtnisleistung eines jeden Menschen unterschiedlich ist, können sich die einen mehr und die anderen weniger gut Dinge merken oder diese verarbeiten. Auch die Kapazität dieses Teils Ihres Gedächtnisses ist begrenzt.

Gerade im Alter ist es zunehmend so, dass Menschen an Demenz erkranken und sie irgendwann enorme Schwierigkeiten bekommen, sich Dinge zu merken.

Doch die gute Nachricht ist, dass Sie Ihr Kurzzeitgedächtnis trainieren können. Sie können Symptomen wie Vergesslichkeit oder Problemen beim Verarbeiten von Informationen entgegenwirken. Wie das geht und welche Methoden Sie selbst ausprobieren können, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Wie Sie das Kurzzeitgedächtnis trainieren können

Durch gezieltes Gedächtnistraining können Sie Ihr Kurzzeitgedächtnis verbessern und damit die Voraussetzungen schaffen, um Informationen später auch im Langzeitgedächtnis speichern zu können. Durch das Training werden in Ihrem Gehirn neue neuronale Netzwerke gebildet und auch Ihre kognitiven Fähigkeiten wie das logische Denken, die Konzentrationsfähigkeit oder Ihr Sprachverständnis werden erweitert. Mit den nachfolgenden Vorgehensweisen können Sie schon in Ihrem Alltag beginnen, das Problem zu bearbeiten, und vor allem an Ihrer Merkfähigkeit feilen, um fit für Ihren Einstellungstest zu werden.

Methoden

Telefonnummern auswendig lernen

Vielleicht kennen Sie das auch: Sie wissen noch genau, wie Ihre Telefonnummer von zu Hause war, als Sie noch ein kleines Kind waren. Ihre Eltern haben Ihnen dann bestimmt beigebracht, die Nummer auswendig zu lernen, damit Sie im Notfall immer wissen, wo Sie sich melden können. Das könnten Sie heute auch machen. Das hilft nicht nur in solchen kritischen Fällen, sondern trainiert gleichzeitig die Leistung Ihres Gedächtnisses. Je mehr Nummern Sie sich merken können, desto besser.

Einkaufszettel

Beim wöchentlichen Einkauf ist es manchmal gar nicht so leicht, nicht den Überblick zu verlieren. Trotzdem möchten Sie nichts vergessen und am nächsten Tag noch einmal los müssen. Probieren Sie einmal Folgendes aus: Schreiben Sie wie gewohnt Ihre Einkaufsplanung und nehmen Sie den Zettel ruhig mit. Versuchen Sie, sich schon beim Schreiben die einzelnen Dinge einzuprägen, die notwendig sind. Im Laden lassen Sie den Zettel in Ihrer Tasche und probieren, all das in den Einkaufswagen zu legen, was Sie aufgeschrieben haben. Kurz vor der Kasse können Sie dann einmal nachsehen, ob Sie wirklich an alles gedacht haben.

Vokabeln lernen

Bei dieser Methode wird Ihr Gedächtnis ganz schön gefordert. Genau das macht sie so effektiv und Sie sollten sie auf jeden Fall nutzen. Machen Sie sich Karteikarten und schreiben Sie alle Vokabeln auf, die Sie lernen wollen oder müssen. Auf einer Seite steht das Wort in Ihrer Muttersprache und auf der anderen Seite in der Fremdsprache, die Sie lernen wollen. Legen Sie die Karten so, dass Sie immer nur die eine Seite sehen können, und sagen Sie dann laut vor, welche Vokabel zu welchem Begriff gehört. Haben Sie richtig gelegen, können Sie zur nächsten Karte gehen und so weiter.

Zusammenfassungen

Schreiben Sie eine Zusammenfassung eines Textes oder versuchen Sie mündlich, den Inhalt wiederzugeben. Das hilft ungemein, wenn es darum geht, sich an Details zu erinnern und sie in einen logischen und nachvollziehbaren Zusammenhang zu bringen. Es hilft auch, wenn Sie den Inhalt einem Freund oder einer Freundin erzählen, der oder die dann gezielt Nachfragen dazu stellen kann.

Geburtstage

Lernen Sie die Geburtstage Ihrer Freunde und Familienmitglieder auswendig und schreiben Sie am Anfang eines Monats einen Plan, wem Sie wann gratulieren möchten. Das machen Sie nur aus Ihrer Erinnerung heraus. Danach können Sie diesen noch einmal mit Ihrem Kalender abgleichen und schauen, ob Sie sich alles richtig gemerkt haben.

Gedichte lernen

Schon in der Schule war dies eine sinnvolle Methode, um Schülern zu helfen, ihr Gedächtnis zu trainieren. Auch für Sie kann das eine Möglichkeit sein, wieder fitter zu werden. Schnappen Sie sich ein schönes Gedicht, das Ihnen besonders gefällt, und lernen Sie es auswendig. Je häufiger Sie das wiederholen, desto besser ist es.

Tag/Woche reflektieren

Über den letzten Tag oder die vergangene Woche zu reflektieren, bringt Ihr Kurzzeitgedächtnis ebenso in eine Übungssituation. Bleiben Sie detailliert und denken Sie zum Beispiel auch daran, was Sie gegessen haben oder mit wem Sie telefoniert haben und worüber. Vielleicht kommen Ihnen dadurch auch noch neue Ideen, an denen Sie arbeiten können, die Sie ohne die Reflexion nicht hätten.

Sätze rückwärts lesen

Lesen Sie Sätze einmal rückwärts. Das ist manchmal gar nicht so leicht und Sie werden schnell merken, dass es Sie ins Stocken bringen kann. Besser ist es noch, wenn Sie die Sätze auch noch aufschreiben. Aus dem Satz: „Heute hat Uwe in der Uni einen Vortrag über Seeigel gehalten und er hat mir gut gefallen“ wird dann rückwärts: „Gefallen gut mir hat er und gehalten Seeigel über Vortrag einen Uni der in Uwe hat heute“.

Auf die letzte Minute

Das ist vielleicht nicht die beste Vorgehensweise, wenn Sie eine wichtige Prüfung schreiben müssen. Um Ihr Gedächtnis zu trainieren, eignet sie sich dennoch ganz gut. Das Gehirn kann Informationen sehr gut in Ihrem Kurzzeitgedächtnis abspeichern, wenn Sie kurz vor dem Schlafengehen lernen und sich alles anschauen, was Sie für den nächsten Tag brauchen. Dazwischen sollten Sie aber keine Filme oder ähnliches mehr anschauen, um diesen Verarbeitungsprozess nicht zu unterbrechen.

Online Übungen mit Auswertung

Im Internet gibt es verschiedene Übungen, die Sie selbst und ohne viel Aufwand von zu Hause aus durchführen können, um sich auf Ihren Gedächtnistest bei Ihrem zukünftigen Arbeitgeber vorzubereiten. Bei vielen dieser Angebote gibt es jedoch keine Auswertung, die Ihnen zeigt, wie gut Sie im Durchschnitt abgeschnitten haben und die Ihnen Tipps dazu gibt, was Sie persönlich tun können, um an der Ursache Ihres Problems zu arbeiten.

Bei anderen Anbietern ist es möglich, dass Sie sich einen eigenen Account anlegen und damit Zugang zu kognitiven Tests bekommen, mit denen zunächst Ihr Gedächtnis bewertet werden soll. Dabei können sowohl Veränderungen als auch Defizite identifiziert und beurteilt werden.

Übungen könnten Ihnen helfen, Ihr Gedächtnis und andere Fähigkeiten der Kognition zu trainieren und immer wieder zu wiederholen. Die Wiederholung dieser kognitiven Muster und die Beanspruchung Ihres Gehirns führt dazu, dass Ihre neuronalen Verbindungen gestärkt und neue Synapsen gebildet werden können.

Auch hier auf dieser Seite finden Sie verschiedene Aufgaben, die Sie von zu Hause oder von unterwegs aus durchführen können. Die individuellen Einstellungstests ermöglichen es Ihnen zudem, nicht nur Ihre kognitiven Leistungen zu verbessern, sondern auch auf Fragen vorbereitet zu sein, die zu Ihrem Berufswunsch passen. Die Prüfung Ihres Allgemeinwissens oder Ihre Fähigkeit zum logischen Denken spielen ebenso eine Rolle. Natürlich bekommen Sie auch die Lösungswege und die Auswertung am Ende. Schauen Sie selbst!

Tipps zum Schluss

In diesem Beitrag haben Sie nun erfahren, wie Sie Ihr Kurzzeitgedächtnis trainieren können und wie es eigentlich funktioniert. Sie haben Methoden kennengelernt, die Sie zu Hause oder auch unterwegs anwenden können, um Ihre Gedächtnisleistung zu steigern, und Sie wissen jetzt auch, dass Sie im Internet Übungen finden, bei denen Sie am Ende sogar eine Auswertung bekommen. Diese können Sie wiederum nutzen und an den Stellen ansetzen, die Ihnen dort empfohlen werden. Also: Kommen Sie ins Handeln und bereiten Sie sich noch heute auf Ihren Einstellungstest vor. Sie können an sich arbeiten, wenn Sie das wollen, und in Ihrem Leben noch viel weiter kommen, als Sie das jetzt für möglich halten. Haben Sie Mut und handeln Sie noch heute! Viel Erfolg dabei!

Einstellungstest jetzt kaufen

€22,70Einmalzahlung
€22,70Einmalzahlung
  • 60 Fragen als PDF Datei & 106 Online Testfragen
  • inkl. Lösungswege & Auswertung
  • Allgemeinwissen
  • Mathematik
  • Deutsch
  • Logisches Denken
  • Englisch
  • Erinnerungsvermögen
  • Konzentrationsvermögen
  • Kreatives Denk & Orientierungsvermögen
  • Räumliches Denkvermögen
  • kostenfreie Updates
  • sichere Zahlung über Digistore24
  • inkl. Support Mo-Fr.

Einstellungstest komplett

€37Einmalzahlung
€37Einmalzahlung
  • 540 Fragen als online Test im Mitgliederbereich
  • inkl. Lösungswege & Auswertung
  • Allgemeinwissen
  • Mathematik
  • Deutsch
  • Logisches Denken
  • Englisch
  • Erinnerungsvermögen
  • Konzentrationsvermögen
  • Kreatives Denk & Orientierungsvermögen
  • Räumliches Denkvermögen
  • kostenfreie Updates
  • sichere Zahlung über Digistore24
  • inkl. Support Mo-Fr.