Einstellungstest Wirtschaft

Aktualisiert am 17. August 2023 von Ömer Bekar

Aktualisiert am 17. August 2023 von Ömer Bekar

Einstellungstest WirtschaftWer seine berufliche Karriere in einem Büro sieht und sich vor diesem Hintergrund nach einem kaufmännischen Ausbildungsberuf umsieht, der wird eine ganz lange Liste an Optionen finden, die alle einen gemeinsamen Tenor haben: Gute Kenntnisse in Mathematik, Deutsch und Wirtschaft sind wichtig, um sich für einen kaufmännischen Ausbildungsberuf qualifizieren zu können. Der Themenkomplex Wirtschaft kann hier ganz explizit im Einstellungstest Wirtschaft abgefragt werden oder als Teil des Allgemeinwissenstests aufgenommen werden. Wichtig ist also ganz unabhängig davon, auf welchen Beruf Sie sich bewerben, dass Sie diesem angepasste Kenntnisse der Wirtschaftskunde besitzen – im Handwerk weniger, im kaufmännischer Bereich dafür umso mehr. Auf welche Fragen Sie sich gefasst machen müssen, ist Thema in diesem Beitrag.

Einstellungstest Online Training

Übungsaufgaben zum Einstellungstest Wirtschaft

Erinnern Sie sich noch daran, was Sie in der Schule im Fach Wirtschaft alles gelernt haben? Dann können Sie die folgenden Übungsaufgaben zum Einstellungstest Wirtschaft sicherlich gut meistern.

 
  • Einstellungstest Komplettkurs für alle Berufe
  • Aktuelle Fragen aus diesem Jahr
  • Alle Testfelder vorhanden
  • Schritt-für-Schritt-Erklärungen aller Lösungen
  • Online sofort durchführbar
  • über 4500 aktuelle Fragen und Antworten

Zugang freischalten

 
  1. Welche Unternehmenskennzahlen werden herangezogen, um ein Unternehmen zu messen und vergleichbar zu machen? (Antwort: Es gibt zwei grundlegende Größen in Unternehmen, die wichtig sind, um eine Aussage über den Betrieb treffen zu können. Das sind zum einen die Wirtschaftlichkeit und zum anderen die Rentabilität. Die Wirtschaftlichkeit ist der Quotient von Ertrag und Aufwand multipliziert mit 100 Prozent. Die Rentabilität ist der Quotient aus Gewinn und Eigenkapital multipliziert mit 100 Prozent.)
  2. Was sind die Aufgaben und Grundsätze der Buchführung? (Antwort: Eine Buchführung hat diese
    1. Aufgaben: Auskunft über aktuelle Vermögens- und Schuldenlage zu geben, Veränderung dieser Finanzlage in Zahlen zu dokumentieren, Betriebserfolg zu ermitteln, Grundlage für Preisberechnung und Steuern zu bilden, behördlicher Beweispflicht Rechnung zu tragen.
    2. Grundsätze: Ordnung, Klarheit und Transparenz in der Erfassung aller Geschäftsvorgänge, Buchungen nur mit belastbaren Belegen, Aufbewahrungspflicht der Unterlagen)
  3. Fallbeispiel: Ein Unternehmen tätigt eine große Investition. Wie verändert sich die Bilanz, wenn dafür ein Kredit aufgenommen wird? (Antwort: Grundsätzlich steigt die Passivseite, weil der Kredit diese erhöht, und die Aktivseite weil das Bankguthaben durch den Kredit erhöht wird. Wird der Kredit in Geschäftsausstattung investiert, steigt auch die Aktivseite.)
  4. Welche Entscheidungskriterien sind für Unternehmen ausschlaggebend bei der Wahl der Rechtsform? (Antwort: Ausschlaggebend für die Wahl der Rechtsform ist das Kapital, das seitens des Unternehmers oder des Gesellschafters zur Verfügung steht. Auch die Beziehung der am Betrieb beteiligten Personen sollte sich in der Rechtsform des Betriebs niederschlagen. Die Risikoverteilung unter den beteiligten Personen sowie die steuerlichen Vor- und Nachteile sind im Vorfeld zu eruieren. Darüber hinaus ist zu klären, ob von den Gesellschaftern Leistungen übernommen werden sollen, oder nur Kapital eingebracht wird.)
  5. Was sind typische Merkmale einer Aktie? (Antwort: Eine Aktie ist ein Wertpapier, welches es dem Investor ermöglicht, einen Eigentumsanteil an einem Unternehmen zu erwerben. Eine Aktie kann als Finanzierungs-, aber auch als Anlagemittel genutzt werden. Grundsätzlich gewährt eine Aktie dem sogenannten Aktionär ein Stimmrecht im Rahmen der Hauptversammlung.)
  6. Wie charakterisiert sich ein Dispositionskredit? (Antwort: Der Dispositionskredit ist mittlerweile fast schon verpönt, weil die Zinsen sehr hoch sind. Dafür gibt es auch keine feste Vereinbarung zu den Rückzahlungsmodalitäten. Private Girokontoinhaber nutzen den Dispositionskredit als kurzfristigen Überziehungszins.)
  7. Rechtsanwalt, Staatsanwalt und Notar – alle üben Berufe in der Rechtspflege aus, doch was unterscheidet die Berufe eigentlich? (Antwort:
    1. Ein Rechtsanwalt arbeitet freiberuflich (selbstständig) und betreibt häufig eine eigene Kanzlei. Dort berät er Klienten, die er im äußersten Streitfall auch vor Gericht vertritt.
    2. Der Staatsanwalt vertritt – wie der Name schon sagt – den Staat und unterstützt das Gericht dabei, die Wahrheit in einem Streitfall herauszufinden und zu einer angemessenen Rechtsprechung zu gelangen.
    3. Ein Notar stellt Beglaubigungen aus. Bei Urkunden, Verträgen und Testamenten ist dies nötig, damit die Unterlagen auch rechtskräftig werden.)
  8. Was verbirgt sich hinter dem Schlagwort „das Wirtschaftswunder in Deutschland“ und wie kam es dazu? (Antwort: Die Wirtschaft in Deutschland lag nach dem Zweiten Weltkrieg buchstäblich darnieder. Nur durch das große Engagement der Bürger konnte das Land wieder aufgebaut und die Wirtschaft damit angekurbelt werden. Ein Schlüsselmoment war beispielsweise der Sieg gegen Ungarn in der Fußball-WM im Jahr 1954. Neben diesem Effekt und der großen Motivation der Bürger trug auch der Wettbewerb, soziale Reformen, Technik, Werbung und die Währungsreform zum Wirtschaftswunder in Deutschland bei.)
  9. Stichwort: Soziale Marktwirtschaft. Was versteht man unter dem „magischen Sechseck“? (Antwort: Sechs Säulen sind nötig, um die soziale Marktwirtschaft zu leben und dabei Keinen zu vergessen: Vermögensverteilung, Umweltschutz, Preisstabilität, Gleichgewicht im Außenhandel, Wirtschaftswachstum, Vollbeschäftigung.)
  10. Charakterisiere die Rechtsformen OHG und KG nach den Punkten Mitgliedschaft, Eigenkapitel, Leistungsbefugnis, Haftung und Nutzenbeteiligung. (Antwort: siehe Tabelle)
OHG KG
steht für … Offene Handelsgesellschaft Kommanditgesellschaft
Mitgliedschaft mind. zwei Gesellschafter (=Vollhafter) mind. zwei Gesellschafter (1 Komplementär, 1 Kommanditist)
Eigenkapital variabel variabel für Komplementär, fest für Kommanditist
Leistungsbefugnis Gesellschafter fungiert als Eigentümerunternehmer Komplementär (=Vollhafter) fungiert als Eigentümerunternehmer
Haftung unbeschränkt mit Gesamtvermögen Komplementär mit Gesamtvermögen, Kommanditist mit Einlage
Nutzenbeteiligung Gewinnteilung Gewinnteilung

Sie haben die Inhalte auf dem Kasten? Dann viel Spaß im Einstellungstest Wirtschaft!

Wenn Sie die oben genannten Fragen beantworten konnten, dann brauchen Sie sich um den Einstellungstest Wirtschaft nicht zu sorgen. Doch auch wenn Ihnen die inhaltliche Ausrichtung der Antworten durchaus geläufig war, die detaillierte Ausarbeitung aber Schwierigkeiten bereitet hat, dann sei hier ein Wort der Entwarnung gesprochen: In aller Regel ist der Einstellungstest Wirtschaft (als Teil des Allgemeinwissenstests) in Multiple Choice-Form gehalten. Das heißt, dass Sie Antwortmöglichkeiten vorgegeben bekommen, aus denen Sie dann auswählen können. Das erleichtert Ihnen die korrekte Beantwortung der Fragen sicherlich immens.

Andere Besucher lesen gerade ►  Einstellungstest Allgemeinwissen

Wie die Fragen ganz konkret gestellt werden, zu deren Beantwortung Ihnen die Inhalte der hier vorgestellten Übungsfragen in jedem Fall nützen werden, können Sie im Einstellungstest für alle Berufe erfahren. Darin sind die 64 häufigsten gestellten Fragen aus den aktuellen Firmeneinstellungstests inklusive Antworten zusammengefasst. Neben Themen aus dem Bereich Wirtschaft finden Sie dort auch Fragen und Antworten zu anderen Kategorien des Allgemeinwissens sowie aus den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch. Auch Disziplinen wie Erinnerungs- und Konzentrationsvermögen sowie logisches, kreatives und visuelles Denken sind Teil dieses allumfassenden Tests. Wissen Sie indes schon genau, welcher Beruf es später werden soll, erwerben Sie hier den entsprechenden Berufe-Test, der Sie mit einer kleineren Auswahl an Fragen zielgerichtet auf Ihren Wunschberuf vorbereitet.

Wer schreibt hier?

Herzlich willkommen auf einstellungstest-fragen.de! Mein Name ist Ömer Bekar Seit 2004 bin ich in der Branche der Eignungsdiagnostik tätig. Wir sind kein Verlag, sondern direkt aus der Praxis kommende Experten. Wir gestalten Eignungsauswahlprozesse für Behörden, Unternehmen und Schulen. Mit uns hast du Partner an der Seite, der zahlreiche Einstellungstests mit tausenden von Teilnehmern für Berufe wie Polizei, Verwaltung und viele andere durchgeführt hat. Wir haben Bewerber qualifiziert für die wichtigsten Unternehmen und Behörden, einschließlich der drei bekanntesten Telekommunikationsunternehmen in Deutschland. Auf unserer Plattform bieten wir dir zielgenaue und effektive Vorbereitungskurse an, die auf valide Erhebungen und wissenschaftlich fundierte Testverfahren basieren. Vertrau auf unsere Erfahrung und bereite dich mit uns optimal vor!

Einstellungstest üben

Das Einstellungstest-Übungsmodul bietet eine umfassende Vorbereitung auf Einstellungstests für verschiedene Berufe. Es beinhaltet Übungen zu

  • Symbolerkennung
  • Stadtplan-Interpretation
  • Mathematik
  • logischem Denken
  • Sprachkenntnissen in Englisch und Deutsch
  • sowie EDV und IT.

Dieser kostenpflichtige Kurs deckt alle relevanten Themenbereiche ab, um die Teilnehmer optimal auf Einstellungstests vorzubereiten.

Modul: Mathematik & Logik

Die aufgeführten Themen sind ein kleiner Auszug aus dem umfangreichen, kostenpflichtigen Kurs „Einstellungstest-Trainingscenter für alle Berufe“. Sie decken wichtige Bereiche ab, die in Einstellungstests für verschiedenste Berufsfelder relevant sind und bieten eine solide Grundlage für eine erfolgreiche Vorbereitung.

Modul: Sprachkenntnisse

Dies ist ein kleiner Auszug aus dem umfassenden, kostenpflichtigen Kurs “Einstellungstest-Trainingscenter für alle Berufe“. Die Themen Deutsch, Englisch und Rechtschreibung sind essentiell für eine Vielzahl von Berufen und stellen einen wichtigen Teil der Vorbereitung auf Einstellungstests dar. Dieser Kurs bietet eine gezielte Vorbereitung in diesen und weiteren relevanten Bereichen.

Modul: Wissen & Kreativität

Dies ist nur ein kleiner Teil aus unserem kostenpflichtigen Kurs “Einstellungstest-Trainingscenter für alle Berufe“, der eine umfassende Vorbereitung auf Einstellungstests in verschiedenen Berufsfeldern bietet.

Modul: EDV & Technik

  • Einstellungstest EDV: Testet grundlegende bis fortgeschrittene Kenntnisse in EDV und Computertechnologien.
  • Einstellungstest IT: Spezialisierte Fragen und Aufgaben zur Überprüfung von IT-Wissen und -Fähigkeiten.
  • Einstellungstest Technik: Bewertet technisches Verständnis und Fähigkeiten in verschiedenen technischen Disziplinen.

Diese Themen sind ein kleiner Ausschnitt aus unserem umfangreichen, kostenpflichtigen Kurs “Einstellungstest-Trainingscenter für alle Berufe“. Sie decken spezifische Bereiche wie EDV, IT und Technik ab, die für zahlreiche berufliche Einstellungstests von Bedeutung sind.

Modul: Fachgebiete

Diese Auswahl an Themen stellt einen kleinen Teil unseres “Einstellungstest-Trainingscenter für alle Berufe” dar. Der Kurs bietet einen tiefen Einblick in Fachgebiete wie Chemie, Verwaltung, Geschichte und mehr, umfassend aufbereitet, um Bewerber optimal auf Einstellungstests in verschiedenen Berufsfeldern vorzubereiten.