Regelmäßig gibt es neue Studien darüber, ob die vielfach zitierte Weisheit „Übung macht den Meister“ denn nun wirklich stimmt, schließlich sei doch auch ein gewisses Talent nötig, um Höchstleistungen erbringen zu können. In der Welt wird in diesem Beitrag genau auf eine solche Studie Bezug genommen. Die Weisheit sei demnach „nichts als ein Mythos“, heißt es dort. Im Weiteren wird in diesem Artikel erklärt, dass 10.000 Übungsstunden nötig seien, um aus einem Laien einen Experten zu machen. Eine Zahl, die lange Zeit als das Maß der Höchstleistung galt und als solche auch kursierte. Doch plötzlich sei eine ganz andere Zahl von Bedeutung und zwar die 88. So viele Studien nämlich wurden durchforstet, bis in einem Fachartikel erklärt wurde: Ja, es gibt einen Zusammenhang zwischen Übung und Talent – doch dieser ist kleiner als ursprünglich gedacht. Die Übung habe demnach einen Anteil von 12 Prozent an der später erbrachten Leistung, wollen die Forscher berechnet haben. Sie fragen sich nun, warum Sie vor diesem Hintergrund Einstellungstest Übungen machen sollten? Wir verraten es Ihnen: Weil Sie wohl kaum Profi-Footballer oder Pianist werden wollen und Sie mit unseren Einstellungstest Übungen zu den 91 Prozent gehören könnten, die den Einstellungstest bestehen. Nachdem wir unterstellen, dass Sie großes Interesse daran haben, den Eignungstest gut zu meistern, erklären wir (und einige Personal-Profis) Ihnen nun, welche Themenbereiche wohl die wichtigsten sind.

Einstellungstest üben: Die wichtigsten Themengebiete

Der Dauerbrenner: der Allgemeinwissenstest

So harmlos dieser Test auch klingen mag, denn was kann sich schon hinter „allgemeinem Wissen“ verstecken, desto erschreckender kann die Antwort sein … Im Einstellungstest Allgemeinwissen kann ALLES drankommen. Die Frage, was die Abkürzung V.i.S.d.P. bedeutet, wie die Bundesländer und Hauptstädte Deutschlands heißen, welche gesellschaftlich gefährlichen Irrungen und Wirrungen sich in Afrika auftun und und und. Kurz um: Im Allgemeinwissenstest wird buchstäblich einmal quer durch den thematischen Gemüsegarten galoppiert – um zu testen, in welchen Themenbereichen Sie gut sind und wo Ihre Interessen liegen. Einige Fragen und Antworten haben wir hier für Sie bei den Einstellungstest Übungen eingestellt. Testen Sie dort unverbindlich und kostenlos Ihr Wissen.

Ein Personalreferent über den Einstellungstest Allgemeinwissen: „Ich persönlich habe lange Zeit als Personalreferent in einem Zeitungsverlag gearbeitet. Dort wurde mit Abstand der schwierigste Allgemeinwissenstest abgehalten. Die Fragen waren zwar auch bunt gemischt, aber dazu kamen noch ganz spezielle Frageformen wie etwa ein Bild eines Politikers, welches gezeigt wurde. Der Bewerber sollte dann nicht nur den Namen nennen, sondern auch gleich noch sagen, welche Intention dieser Politiker verfolgt. Das war in meinen Augen die schwerste Variante des Einstellungstests Allgemeinwissen.“

Der Test aller Tests: der Deutschtest

Im Deutschtest können Bewerber mit nur wenigen Worten alles verlieren, denn für den Deutschtest gibt es vergleichsweise wenig Einstellungstest Übungen, denn Deutsch kann man (zu dem Zeitpunkt zu dem man vor dem Eignungstest steht) oder man kann es eben nicht. Punktgenau auf den Eignungstest zu büffeln, ist dann kaum mehr möglich, denn Rechtschreibung, Silbentrennung, Diktat und Aufsatzschreiben lassen sich nicht von heute auf morgen erlernen. Daneben ist zudem wichtig, rhetorisch fit zu sein.

Ein Personalreferent über den Einstellungstest Deutsch: „Der Deutschtest ist ein wirklich schlimmer und gewichtiger Grund durchzufallen, denn daran zu scheitern bedeutet letztlich auch, es grundsätzlich schwer am Arbeitsmarkt zu haben. Die deutsche Sprache ist im deutschen Arbeitsmarkt kein Nice-to-have, sondern buchstäblich ein Must-Have.“

Hier ist Fachwissen gefragt: der berufsspezifische Test

Zwischen einem berufsspezifischen Test für angehende Auszubildende und einem berufsspezifischen Test für gelernte Fachkräfte gibt es einen himmelweiten Unterschied – und zwar im Niveau und im Schwierigkeitsgrad. Angehende Auszubildende müssen ihre grundsätzliche Fähigkeit beweisen, mit der Materie umzugehen. Ein Bäcker muss also grundsätzlich die Umrechnung der Maßeinheiten Gramm, Kilogramm und Liter beherrschen, während ein Bankkaufmann Zinsrechnungen im Schlaf können muss – und das bevor die Ausbildung begonnen wird. Begibt sich eine gelernte Fachkraft in den Eignungstest, wird thematisch ganz anders gefragt. Hier geht es in vielen handwerklichen Berufen beispielsweise um spezifische Anwenderkenntnisse einer CNC-Maschine und bei einem Automobilkaufmann auch darum, wie Verträge abgeschlossen werden. Diese berufsspezifischen Fragen können Sie in diesen Einstellungstest Übungen trainieren (hier geht’s zur Auswahlliste der unterschiedlichen Berufe).

Ein Personalreferent über den berufsspezifischen Test: „Interessanterweise haben vor allem angehende Azubis sehr viel Angst vor dem berufsspezifischen Test. Deswegen freue ich mich, an dieser Stelle zu Wort kommen zu dürfen, denn diesen jungen Menschen möchte ich eines erklären: Wir Personaler haben kein Interesse daran, euch zu schikanieren. Wir fragen nur deswegen explizit nach euren Vorkenntnissen zu den Grundthemen eures Wunschberufs, weil wir euch auch ein Stück weit davor bewahren möchten, einen Beruf zu ergreifen, der euch Probleme bereiten wird. Ein Legastheniker wird beispielsweise keinen Erfolg in der Journalistenausbildung haben. Wir geben euch damit nur eine Hilfestellung, eure Stärken und Schwächen herauszufinden.“

Die großen Fragezeichen: die interdisziplinären Tests

Mit Blick auf die Einstellungstests, die heute in Unternehmen vorgelegt werden, haben wir in fast alle unsere Einstellungstest Übungen interdisziplinäre Tests eingebaut. Das heißt, dass es in einigen Berufen wichtig ist, die Merkfähigkeit unter Beweis zu stellen. Wieder andere legen großen Wert auf die visuelle Vorstellungskraft ihrer Bewerber und prüfen diese explizit ab. Doch die Prüfung des logischen Denkvermögens ist heute sehr beliebt geworden. Kurz um: Neben die klassischen Kenntnisse (von denen einige aus Schulzeiten bekannt sein sollten), reihen sich Fachkenntnisse und interdisziplinäres Wissen, das häufig schwer zu trainieren ist oder der Bewerber mehr Zeit dazu aufwenden muss, um sich in diesen „neuen“ Themen zurechtzufinden.

Ein Personalreferent über die interdisziplinären Tests: „Logisches Denkvermögen, visuelle Vorstellungskraft oder die Fähigkeit kreative Slogans zu texten sind die Fachbereiche, die meines Erachtens am schwierigsten zu trainieren sind. Warum? Weil dazu Talent gehört! Nicht umsonst spricht man von Menschen, die ein gut ausgeprägtes bildliches Gedächtnis haben – und von einer anderen Gruppe, die weniger bildlich, sondern beispielsweise eher tabellarisch denkt. Fakt ist: Diesen teilweise ungreifbaren Fachbereich zu trainieren, ist wahrlich aufwendig. Deswegen ist sowohl bei den Einstellungstest Übungen als auch bei den Einstellungstest Aufgaben in der eigentlichen Prüfung Folgendes zu beobachten: Viele ‚drücken‘ sich bis zuletzt darum, sich an diese interdisziplinären Aufgaben heranzuwagen. Schließlich ist den meisten klar: Das wird nervig und zeitraubend. Für die Prüfung selbst ist es eine gute Idee, Zeitraubendes ans Ende der Prüfung zu rücken. Doch bei der Vorbereitung sollten auch ungeliebte Themen beachtet werden.“

Einstellungstest für alle Berufe

€22,70Einmalzahlung
€22,70Einmalzahlung
  • 30 Fragen als PDF Datei & 106 Online Testfragen
  • inkl. Lösungswege & Auswertung
  • Allgemeinwissen
  • Mathematik
  • Deutsch
  • Logisches Denken
  • Englisch
  • Erinnerungsvermögen
  • Konzentrationsvermögen
  • Kreatives Denk & Orientierungsvermögen
  • Räumliches Denkvermögen
  • kostenfreie Updates
  • sichere Zahlung über Digistore24
  • inkl. Support Mo-Fr.

Einstellungstest für alle Berufe (zertifiziert)

€37Einmalzahlung
€37Einmalzahlung
  • 540 Fragen als online Test im Mitgliederbereich
  • inkl. Lösungswege & Auswertung
  • Allgemeinwissen
  • Mathematik
  • Deutsch
  • Logisches Denken
  • Englisch
  • Erinnerungsvermögen
  • Konzentrationsvermögen
  • Kreatives Denk & Orientierungsvermögen
  • Räumliches Denkvermögen
  • kostenfreie Updates
  • sichere Zahlung über Digistore24
  • inkl. Support Mo-Fr.