Einstellungstest IT

In der IT-Branche dreht sich alles um Computer und Internet, also um die elektronische Verarbeitung von Daten und Informationen sowie die Hard- und Software, die hierfür benötigt wird. Nachdem Computer längst nicht mehr nur in Betrieben vorhanden sind, sondern auch den Einzug in den privaten Bereich gefunden haben, steigt die Anzahl der benötigten Fachkräfte ebenso wie das Interesse an dieser modernen, innovativen Branche. Um aus der meist in großer Anzahl eintreffenden Bewerbungen den Bewerber zu finden, der nicht nur über die notwendige fachliche Eignung verfügt, sondern auch aus menschlicher Sicht gut in das Unternehmen passt, werden im Zuge des Auswahlverfahrens Einstellungstests durchgeführt.

Einstellungstest starten

Um vernünftige und verwertbare Ergebnisse zu erzielen, solltest Du Dich genau auf die Fragen konzentrieren. Nimm diesen Test ernst, denn dieser Test geht ins Eingemachte.

  • Prinzipiell variieren die Einstellungstests in ihrem Umfang, ihrer Art und Durchführung und auch in ihrem Schwierigkeitsgrad danach, welche spezifischen Anforderungen das Unternehmen an die Bewerber stellt. Dennoch gibt es einige Grundzüge, die Bestandteil von jedem Einstellungstest sind. Im Zuge der Vorbereitung sollte sich der Bewerber jedoch intensiv mit dem Unternehmen selbst befassen und Informationen über beispielsweise besondere Produkte oder Entwicklungen des Unternehmens zusammentragen.
  • Zu den Kernelementen eines Einstellungstests für den Bereich IT gehört der Mathematiktest. Hierbei werden Aufgaben gestellt, die sich mit Ableitungen, dem Umformen von Formeln, Quersummen, Potenzen und Wurzeln oder der Berechnung von Strecken und Flächen beschäftigen. Prinzipiell orientieren sich die Fragen dabei an dem Schulstoff der 12. und 13. Klasse, allerdings sind Hilfsmittel wie beispielsweise der Taschenrechner im Regelfall nur bei sehr komplexen Aufgaben zugelassen.
  • Mithilfe von Logik- und Konzentrationstests wird überprüft, ob der Bewerber Regeln, Muster und logische Zusammenhänge erkennen und auch unter Zeit- und Leistungsdruck konzentriert arbeiten kann. Meist gilt es hierbei, Zahlenreihen zu vervollständigen, Grafiken zuzuordnen, Ergebnisse zu schätzen oder Beziehungen zwischen Wörtern oder Bildern herzustellen. Insgesamt sind die Aufgaben gut zu lösen, wenn der Bewerber die Aufgabenstellung genau liest und versucht, zunächst alle falschen Antwortmöglichkeiten und überflüssigen Informationen zu streichen.
  • Wissenstests dienen dazu, einerseits das Fachwissen und andererseits das allgemeine Bildungsniveau zu untersuchen. Die Schwerpunkte für die Fragen aus dem Bereich IT liegen dabei auf Technik, Physik und Chemie, zudem wird das Computerwissen abgefragt. Das bedeutet, der Bewerber sollte die wichtigsten Fachbegriffe im Zusammenhang mit Hardware und Software kennen, beliebt sind Fragen, die sich auf die unterschiedlichen Dateiformate und auf Programmiersprachen beziehen. Allerdings werden diese Fragen, wie auch die Fragen zum Allgemeinwissen, meist in Form von Auswahlfragen gestellt, so dass mehrere Antwortmöglichkeiten vorgegeben sind.
  • Immer Bestandteil eines Einstellungstests ist der Deutschtest. Die Kenntnisse im Hinblick auf Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung werden durch Auswahlfragen, ein Diktat, einen kurzen Aufsatz oder einen Lückentext überprüft. Zudem gehören in der IT-Branche im Regelfall auch Englischkenntnisse zu den Einstellungsvoraussetzungen, so dass auch die Englischkenntnisse meist in Form von Grammatik- und Vokabelfragen überprüft werden.
  • Der mündliche Testteil eines Einstellungstests kann sowohl ein Einzelgespräch als auch eine Gruppendiskussion beinhalten. Neben berufsbezogenen Fragen werden in diesem Zusammenhang gerne auch aktuelle Ereignisse aus Politik, Wirtschaft oder der IT-Branche selbst thematisiert. Wichtig ist, sich aktiv an den Gesprächen zu beteiligen, aber möglichst natürlich und ehrlich zu bleiben, denn neben der mündlichen Ausdrucks- und Argumentationsfähigkeit werden in diesem Rahmen auch Eigenschaften wie Teamgeist, Durchsetzungsvermögen oder das Problemlösungsverhalten bewertet.

Einstellungstest IT

1. Welche Schreibweisen sind zulässig?

 

einstellungstest-it

 

2. Bitte markieren Sie alle Tiere in dem Buchstabenfeld.

 

JDRWAKOBRACNLOPRWQMAUSCNUWUHUMILERHUNDQPLOFISCHTWER

 

3. Kreis verhält sich zu Kugel wie Quadrat zu … ?

a) Kegel
b) Rechteck
c) Würfel
d) Quader

 

4. Wenn der fünfte Teil einer Zahl um 2 kleiner ist als ihr dritter Teil, um welche Zahl handelt sich dann?

 

Lösung: ____?

 

5. Wie lange braucht ein frei fallender Körper bis er eine Geschwindigkeit von 70 m/s erreicht, wenn die Erdanziehungskraft g = 10 m/s ist ?

Lösung: ____?

 

6. Wenn der Flächeninhalt eines Rechtecks 81 cm2 groß ist und eine Seitenlänge 9cm lang ist, wie lang ist dann die andere Seite?

Lösung: ____?

 

7. Wofür steht das Symbol Ag im Periodensystem der Elemente?

 

a) Gold
b) Silber
c) Arsen
d) Argon

 

8. Wie heißt die erste Binomische Formel?

 

a) (a + b) / (a-b) = a2 + (2ab)2 + b2
b) (a + b) * (a – b) = a2 – b2
c) (a – b)2 = a2 – 2ab + b2
d) (a + b)2 = a2 + 2ab + b2

 

9. Wie heißt die Hauptstadt von Kanada?

 

a) Vancouver
b) Ottawa
c) Montreal
d) Ontario

 

10. Wer war der Autor von “Krieg und Frieden”?

 

a) Dostojewski
b) Tolstoi
c) Mickiewicz
d) Sergejewitsch

Einstellungstest IT Lösungen:

1.) a
2.) JDRWAKOBRACNLOPRWQMAUSCNUWUHUMILERHUNDQPLOFISCHTWER

3.) c
4.) 15
5.) 7 Sekunden (Die Formel hierfür lautet v = g * t)
6.) 9cm
7.) b
8.) d
9.) b
10.) b